FDP Webauftritt Grönau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Ortsverband Groß Grönau der FDP begrüßt Sie ganz herzlich!

Wir, die Liberalen in Groß Grönau, heißen jetzt offiziell Freie Demokraten. Diese Umbenennung ist eine Entscheidung des Bundesvorstandes, der den Begriff der Freiheit stärker hervorheben möchte. Wir in Groß Grönau nehmen uns dann gleich mal die Freiheit, den Begriff "Liberale" in der Kopftzeile weiter zu verwenden. Sonst kommt evtl. noch jemand auf die Idee, sich diesen gegen uns schützen zu lassen.
Das neue Logo hat sich über die zwei Farben Blau und Gelb hinaus entwickelt, indem Magenta hinzugekommen ist. Das bringt etwas Abwechslung.
Viel wichtiger ist aber, wie die Bundesspitze das Profil der FDP verändert hat. Das kann man im Webauftritt der Bundespartei nachlesen. 
Wir schauen deshalb optimistisch in die Zukunft!


Hartmut Angenendt


Hartmut Angenendt
Vors. des Ortsverbandes

++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +

Frauenpower von der FDP - und das Programm 
Die FDP hat ihre Liste aufgestellt und bietet mehr Direkt-Kandidatinnen, als alle anderen Parteien. Vier Kandidatinnen stellen sich für die FDP Groß Grönau zur Wahl: Gabriele Angenendt (St. Hubertus), Dr. Ulrike Klees (mittleres Dorf), Sabine Taurnier (mittleres Dorf) und Bärbel Weismann (St. Hubertus). Die männlichen Bewerber sind: Hartmut Angenendt (mittleres Dorf), Rainer Schulz-Taurnier und Prof. Winfried Stöcker (beide altes Dorf). 
Die Liste sieht folgendermaßen aus: 1. Rainer Schulz-Taurnier (gegenwärtig Gemeindevertreter) 2. Hartmut Angenendt (Finanz-Ausschuss und vertetend in weiteren Ausschüssen) 3. Sabine Taurnier (vertretend im Amtsausschuss, Schulausschuss und Ausschuss Soziales-Kultur-Sport) 4. Prof. Winfried Stöcker, 5. Gabriele Angenendt, 6. Bärbel Weismann, 7. Dr. Ulrike Klees. Kurzporträts dieser Personen finden Sie hier.
Wir sind überzeugt, mit dieser Liste eine interessantes personelles Angebot für Kommunalwahl am 6. Mai zu haben: Die Listenplätze 1 - 3 sind mit Erfahrungsträgern besetzt. Die übrigen Kandidatinnen und Kandidaten sind in verschiedenen Feldern engagiert und dadurch in der Lage, neue Impulse in die politische Arbeit der Fraktion einzubringen. Wir hätten gerne noch zwei weiteren Personen die Möglichkeit gegeben, über die FDP in die Kommunalpolitik einzusteigen, aber leider ist es uns trotz intensiver Suche nicht gelungen, die verfügbaren Plätze zu besetzen. Schade! So können Sie im alten Dorf und in St. Hubertus nur zwei Stimmen bei der FDP unterbringen. Das sollten Sie dann aber auch tun! Im mittleren Dorf gilt der alte Grundsatz: Alle drei Stimmen der FDP!

Was wollen wir mit Ihren Stimmen tun? Dazu lesen Sie bitte unser ausführliches Programm!

Übrigens: bei der Kreistagswahl sollten Sie die eine Stimme, die Sie haben, auch der FDP geben!

Hartmut Angenendt

 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü